Facts & Figures

Home Verein IHA Facts & Figures
Send to a friend print PDF
Der Verein Interlaken Hostels & Adventure besteht aus 9 Beherbergungsbetrieben im Low - Budget - Bereich und 18 Freizeit- und Adventure Anbietern aus der Destination Interlaken.

Zielsetzungen des Vereins


  • Gemeinsamer Marktauftritt und gebündeltes Marketing.
  • Interlaken als Top Backpackers - Destination bekannt machen und weiter etablieren (Nr. 1 in der Schweiz und Top 10 in Europa).
  • Hinweis auf das umfassende und einzigartige Angebot an Budgetunterkünften, Adventure - Aktivitäten und Naturschönheiten der Region.
  • Interessenvertretung in Tourismusorganisationen, Wirtschaft und Politik.
  • Förderung der Zusammenarbeit unter den Mitgliedern.
  • Nutzung von Synergien und gemeinsamen Strukturen.


Die wirtschaftliche Bedeutung des Vereins und seiner Mitglieder


  • Im Beherbergungsbereich generieren die 9 Herbergen jährlich 200‘000 Logiernächte, was 20% aller Logiernächte in Interlaken entspricht.
  • Im Freizeit- und Adventurebereich werden rund 30 verschiedene Aktivitäten angeboten. 47% der Adventure-Gäste sind Backpacker und übernachten in Hostels.
  • Gesamthaft werden durch die Mitglieder des Vereins Interlaken Hostels & Adventure rund 20 Millionen Franken in der Region umgesetzt.

Damit ist Interlaken eine der führenden Destinationen für Jugend- und Abenteuertourismus in der Schweiz und Europa. Das ist von grosser Bedeutung für den gesamten Tourismus der Region. Denn wenn Gäste als Jugendliche und junge Erwachsene eine Region kennenlernen, kehren sie später häufig wieder an diesen Ort zurück. Da ein Grossteil der Hostel-Gäste Studenten sind, gehören sie später eher der Mittel- oder Oberschicht an und können sich auch gehobene Ferien in der Sterne-Hotellerie leisten.


Safety


Alle Guides der Adventure-Anbieter sind von offiziellen Stellen ausgebildet. Die Piloten von Gleitschirmen, Deltaseglern und natürlich Flugzeugen unterstehen dem BAZL (Bundesamt für zivile Luftfahrt), Guides im Wasserbereich und allgemein alle Grundausbildungen werden vom Verband «Swiss Outdoor Association» (SOA) abgenommen. Die Einhaltung der Verbandsvorgaben werden bei zertifizierten Betrieben durch das Label «Safety in Adventures» sichergestellt.